Deutsches Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie

Garmisch-Partenkirchen | 2013

Die Ausgangssituation

Über einen Zeitraum von rund 14 Jahren wird die Klinik in vier Bauabschnitten sowohl saniert als auch umgebaut und erweitert.

Die Herausforderung

Die Baumaßnahmen müssen im laufenden Betrieb erfolgen und beinhalten eine grundlegende, funktionale Gesamtneuordnung der Klinik mit dem Schwerpunkt der Optimierung von Pflege und Versorgung.

Projektinformationen

Fertigstellung
2013

NF
6.400 m²

Baukosten
37,4 Mio € 

BRI
44.250 m³

Bauherr
Rummelsberger Diakonie e.V. 

Die Lösung

Der wesentliche Mehrbedarf an Nutzflächen wird durch zwei dreigeschossige Neubauten erzielt, die neben Behandlungsräumen und Patientenzimmern u.a. Rheumastationen, das Sozialpädiatrische Zentrum, die Verwaltung sowie Cafeteria und das Therapiebad beinhalten. Die älteren Gebäude werden vor allem technisch saniert. Des Weiteren wird eine Schule für Patienten sowie eine Krankenpflegerschule integriert.